Contextual Targeting

Eine der genialsten Targeting-Möglichkeiten stellt das Contextual Advertising dar. Es wird auch als semantisches Targeting bezeichnet, weil die Werbung im richtigen Umfeld geschaltet wird.

Wenn Sie beispielsweise Keywords bei Google AdWords buchen, dann können Sie entscheiden, ob Ihre Anzeige auch im Displaynetzwerk von Google geschaltet werden soll. Wenn Sie dem zustimmen, haben Sie bereits Contextual Advertising betrieben, denn Ihre Anzeige wird nun auch im inhaltlich relevanten Umfeld geschaltet.

Aber auch immer mehr Publisher und Verlage bieten Contextual Advertising an – besonders nach Inkrafttreten der DSGVO. Hier ein Beispiel von Contextual Targeting von Tamedia.

"Wifimaku:

Contextual Targeting von Tamedia