Landing-Page-Optimierung

Ein neueres Thema in der Praxis stellt die Optimierung von Landing Pages dar, denn die Landing Page ist meist das wichtigste Element, wenn es um die Conversion Rate geht. So gibt es heute Tools, die aus verschiedenen Elementen dynamisch generierte Landing Pages erstellen und dabei gleich auch Auskunft über die Conversion Rate geben können. So kann man in einem Pre-Test die besten Kombinationen an Landing Pages bestimmen. Zu beachten gilt aber auch, dass eine Landing Page auf die jeweilige Zielgruppe ausgerichtet sein muss, d. h. zum Beispiel eine Landing Page, die eher Frauen oder eher Männer anspricht. Sie können sich bestimmt gut vorstellen, dass jede Zielgruppe auf Bilder und Texte unterschiedlich reagieren kann.

Folgende Hinweise für eine gute Landing Page haben sich in der Praxis bewährt:

  • Arbeiten Sie zur Auflockerung mit Bildern und Farben.
  • Formulieren Sie Ihren Text so kurz und prägnant wie möglich und setzen Sie dabei Bulletpoints ein.
  • Kommunizieren Sie nur ein Produkt oder eine Produktgruppe.
  • Heben Sie den USP Ihres Angebots deutlich hervor (attraktiver Preis, zeitlich begrenztes Sonderangebot, versandkostenfreie Lieferung, Bonuspunkte).
  • Der Call to Action („jetzt bestellen“ o. Ä.) muss prominent platziert sein.
  • Sofern vorhanden, kommunizieren Sie Auszeichnungen und wecken damit Vertrauen.

Der erste Eindruck zählt dabei. Innerhalb weniger Sekunden entscheidet der User, ob das Angebot für ihn interessant ist. Die Landing Page muss daher auf die Kampagne abgestimmt sein. Da diese oft überflogen und nicht gelesen werden, sind Bulletpoints wichtig. Alle Informationen gehören idealerweise auf eine Seite, ohne zu scrollen.

"Wifimaku:

Beispiel für eine gut gestaltete Landing Page (Quelle: www.shopify.com)